genehmigungsverfahren

weil wir die spielregeln beachten

"40 Ordner kommen locker zusammen, wenn wir einen Antrag
nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz stellen."
Rainer Magdowski, Projektentwicklung naturwind
 

 

Genehmigungsverfahren für Windenergieprojekte sind eine knifflige Angelegenheit. Mit naturwind als kompetentem Partner an Ihrer Seite können Sie sich schlaflose Nächte ersparen: Dank unserer mehr als zehnjährigen Erfahrung wissen wir genau, wie man ein Genehmigungs- verfahren professionell über die Bühne bringt. Im Interesse der Wirtschaftlichkeit ist es unser Ziel, das Verfahren so kurz wie möglich zu halten. In der Regel rechnen wir mit einer Dauer von 12 bis 14 Monaten. Bei größeren Windparks kann zusätzlich ein Verfahren zur Umweltverträglichkeit notwendig werden.

Allein mit der Schaffung eines Windeignungsgebietes ist noch nicht sichergestellt, dass man sämtliche Flächen innerhalb dieses Gebietes bebauen kann. Um Rücksicht auf geschützte Tierarten zu nehmen, sind Abstände einzuhalten oder Ausgleichsmaßnahmen durchzuführen. naturwind gelingt es, sich durch frühzeitig beauftragte Kartierungen unabhängiger Umweltgutachter eine Übersicht über lokale Konfliktbereiche zu verschaffen und entsprechend zu agieren. Die Genehmigungswahrscheinlichkeit wird dadurch deutlich erhöht. Mit den regionalen Behörden sind wir durch die dezentrale Verteilung unserer Bürostandorte bestens vertraut.