News

Fridays for future ist zurück auf der Straße

Unter dem Motto "Kein Grad weiter" fand heute nach monatelanger Pause wegen der Corona-Pandemie erstmals wieder ein globaler Klimastreik statt.

Allein in Deutschland wurde in mehr als 450 Städten demonstriert, weltweit fanden mehr als 3.000 Aktionen statt. In der Bundeshauptstadt Berlin versammelten sich laut Polizeiangaben etwa 10.000 Menschen zum sechsten globalen Klimastreik am Brandenburger Tor, die Veranstalter sprachen von 20.000 Teilnehmern. Noch vor einem Jahr waren es deutschlandweit weit mehr als eine Million Menschen, die beim Klimastreik auf die Straße gingen. Mit Beginn der Corona-Pandemie hatte sich die Protestbewegung Fridays for future ins Internet verlagert. Jetzt kehrten die jungen Menschen auf die Straße zurück, um für mehr Klimaschutz und eine zügige Energiewende zu demonstrieren. Unterstützt wurden sie dabei erneut von zahlreichen Wissenschaftlern, Politikern, Eltern, Lehrern und Großeltern.

Weil Klimaschutz in Politik und Gesellschaft noch mehr auf die Tagesordnung gehört, haben sich auch naturwind-Mitarbeiter wieder am globalen Klimastreik beteiligt. In Schwerin, dem Hauptsitz des Unternehmens, nahmen sie zusammen mit mehreren hundert Menschen am Demonstrationszug durch die Innenstadt teil. Mit Abstand und Maske wurde mehr Engagement für den Klimaschutz von den Verantwortlichen in Stadt, Land und Bund gefordert. In der mecklenburgischen Landeshauptstadt geht es auch um die Beibehaltung des bereits beschlossenen Klimanotstandes für Schwerin. Die Stadt hat das Ziel, bis 2035 klimaneutral zu sein.

Auch interessant

Über uns

Unsere Vision

Projekte

Datenschutz
naturwind schwerin GmbH, Besitzer: Bernd Friedrich Jeske (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
naturwind schwerin GmbH, Besitzer: Bernd Friedrich Jeske (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: